< 18. Brandenburger Jungzüchtertag auf der BraLa
08.04.2016 13:43 Alter: 3 yrs
Von: Paul Bierstedt

Super Teamleistung beim Bundesjungzüchtertreffen in Leer

Vom 31.03.-03.04. fand im ostfriesländischen Leer das diesjährige Bundesjungzüchtertreffen statt. Ein 14-köpfiges Team Brandenburger Jungzüchter vertrat dort erfolgreich unsere Landesfarben.


Insgesamt fünf Jungzüchter starteten im Vorführwettbewerb sowie ein Jungzüchter im Clippingwettbewerb. Neu in diesem Jahr war ein Teamwettbewerb.  Bewertet wurde der Gesamtauftritt des mitgereisten Teams unter anderem hinsichtlich Arbeitsorganisation, Teamwork, Sauberkeit, Tierbereuung, Informationsgehalt der Stalltafeln etc. Highlight waren die von den einzelnen Mannschaften selbstgebauten Stände, um ihren Verein zu repräsentieren.

Am Freitag standen die Tierbeurteilung und Rangieren im Fokus. An diesem Wettbewerb haben alle Jungzüchter teilnehmen können, die noch unter 25 Jahre alt waren. Auch der Clippingwettbewerb wurde an diesem Tag durchgeführt. Die Teilnehmer hatten lediglich zwei Stunden Zeit, um ein Jungrind schaufertig zu scheren und herzurichten. Als jüngster Starter beim Clippen kämpfte sich Hermann Jermis durch diesen harten Wettbewerb und sammelte viele wertvolle Erfahrungen.

Am Samstag wurde der Vorführwettbewerb veranstaltet.  Gerichtet wurden die Jungzüchter von Eike Spangenberg. Bei den jüngeren Teilnehmern starteten Frans Ziem und Theresa Betker und konnten sich jeweils in sehr starken Klassen einen hervorragenden 3. Platz sichern. Frans war zudem noch der jüngste Teilnehmer des gesamten Wettbewerbes. Auch Felix Elbrecht startete in der Altersklasse 1, musste sich aber aufgrund seines etwas nervösen Tieres der Konkurrenz geschlagen geben. Maik Maximilian Plathe und Stephanie Pietzsch erreichten jeweils einen 4. Platz (von 9 Startern) bei den älteren Teilnehmern. Die Jungzüchter haben in diesem starken Starterfeld eine sehr gute Leistung gezeigt und jeder konnte viele wichtige Erfahrungen mit nach Hause nehmen.

Auch im Typtierwettbewerb waren drei Brandenburgerinnen vertreten. Mit der hornlosen EHH Angel Pp hatten die Jungzüchter die Halbschwester zu EHH Avien, Siegerin der Nachzuchten Blickpunkt Rind 2015, im Wettbewerb gemeldet. Auch das beste Typtier der Blickpunkt Rind 2015, EHH Revenge, war mit von der Partie. Beide Färsen von der GbR Bodien konnten sich mit ihren Vorführern Stephanie Pietzsch und Michael Bodien im guten Mittelfeld behaupten. Auch die Samburu-Tochter Katharina von Fred Ziem nahm an diesen Wettbewerb teil und wurde sehr gut von Frans Ziem vorgestellt.

Ein tolles Bild machte der von den Jungzüchtern selbstgebaute Stand und die schöne Präsentation der homogenen Jungrindergruppe. Das Brandenburger Team hat super zusammen gearbeitet und harmoniert, sodass wir sehr stolz auf unsere Jungzüchter sein können! Herzlichen Glückwunsch für die erreichten Leistungen der Teilnehmer und ein großer Dank an die mitgereisten Jungzüchter und Betreuer, die diese erfolgreichen und interessanten Tage begleitet haben.

Insgesamt eine tolle Veranstaltung, die sehr gut von VOST und VdJ vorbereitet wurde, denen an dieser Stelle ein großes Dankeschön gebührt.


Felix Elbrecht


Frans Ziem


Stephanie Pietzsch


Theresa Betker


Maik Maximilian Plathe


Das Team in Leer vor dem selbstgebauten Stand.