< Daumen drücken für Felix Ziem!
06.11.2015 13:42 Alter: 3 yrs

Deutsche Jungzüchter erfolgreich in Cremona

Vom 28.-30.10.2015 fand in Cremona (Italien) der Europäische Jungzüchterwettbewerb statt. Insgesamt gingen 35 Jungzüchter aus 9 Ländern an den Start und maßen sich im Clipping, Rangieren, bei einem Wissenstest und natürlich der Königsdisziplin: dem Vorführen.


Durch die Qualifikation im Rahmen der DHV-Schau in Oldenburg reisten in diesem Jahr Leonie Wiewer (RUW), Felix Ziem (RBB) und Saskia Gödeker (MAR) nach Italien, um die deutsche Fahne zu vertreten. Paul Bierstedt und Thekla Zachert begleiteten die jungen Leute.

Nach der Anreise am Mittwoch bekam jeder Jungzüchter ein Lederhalfter mit seinem Namen überreicht und „sein“ Jungrind zugelost, für das er die nächsten Tage verantwortlich war. Zum Kennenlernen der Tiere konnte jeder Teilnehmer im Anschluss ein kleines Vorführtraining absolvieren, bis es im Anschluss in die Unterkunft ging. Mit einem entspannten Abendessen konnte das deutsche Team den Tag in Ruhe ausklingen lassen.

Früh am nächsten Morgen begrüßte uns das schöne Italien wieder mit bestem Regenwetter. Nach dem Waschen der Tiere starteten um 10.00 Uhr die Junioren Felix Ziem und Leonie Wiewer mit dem Clippingwettbewerb. 1 Stunde und 40 Minuten hatten die Jungzüchter Zeit, ihr Tier zu Fitten, die Topline zu stellen und den Platz für die folgenden Teilnehmer der Senioren zu räumen. In der Altersklasse stellte Saskia ihr Können unter Beweis. Direkt im Anschluss begann der Vorführwettbewerb, in dem die deutschen Teilnehmer eine klasse Leistung zeigten. Die Richterin Erica Rijneveld (NL) belohnte dies mit einem 1. Platz für Leonie, einem 6. Platz für Felix und einem 8. Platz für Saskia. Der Tag der Wettbewerbe war damit aber noch nicht vorbei. Als nächstes mussten die Teilnehmer eine Kuhklasse richten und ihre Entscheidung anschließend vor den Zuschauern kommentieren und begründen. Damit ging ein langer Tag zu Ende, der mit einem gemeinsamen Abendessen aller Jungzüchter abgerundet wurde.

Am Freitag stand, nach einem Wissenstest, das Tier und nicht mehr nur der Vorführer im Vordergrund. Die zugelosten Tiere mussten von den Jungzüchtern im Typtierwettbewerb vorgestellt und präsentiert werden. An dieser Stelle sei schon einmal den Betrieben und Jungzüchtern aus Italien gedankt, die super vorbereitete Tiere zur Verfügung gestellt und über Nacht auf der Messe betreut haben. Abends fand dann die Elite-Auktion von „Diamond-Genetics“ statt, wo die Jungzüchter beim Vorbereiten und Vorführen der Tiere halfen. Mit einem großen Züchterabend gingen ein paar erlebnisreiche Tage für alle Beteiligten zu Ende, in denen viel Erfahrung gesammelt und neue Kontakte geknüpft werden konnten.

Felix, wir sind wirklich stolz auf Dich und Deine Teamkolleginnen. Ihr habt sehr gut zusammen gearbeitet und eine super Leistung gezeigt. Vielen Dank für die schönen Tage in Italien! Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die RBB GmbH für die große Unterstützung und an ANAFI für die tolle Organisation vor Ort!

Thekla Zachert, Paul Bierstedt


Felix beim Vorführwettbewerb


Das deutsche Team in Cremona.


Clipping